Mittwoch, 17. April 2013

Bodengutachten

Heute wurde am Grundstück das Bodengutachten (endlich) durchgeführt.
Durch den langen Winter sowie Bodenfrost, konnte laut Aussage des Unternehmens, erst seit Anfang April wieder Bodenbohrungen durchgeführt werden.



Als wir am Grundstück eintrafen war der Geologe bereits am Bohren. Leider an der falschen Stelle.
Die ersten Bohrungen waren im Bereich der späteren Einfahrt.
An der Stelle muss man sich wirklich fragen für was es einen Lageplan gibt.
Egal, wir haben anschließend die vier Ecken des Hauses mit Steinen markiert, damit an den richtigen Stellen gebohrt werden konnte.

Die vorläufige Meinung des Bodengutachters war sehr ernüchtern. Er empfiehlt keine Gründung auf Streifenfundamenten, sondern eine tragende Gründungsschicht.
Prohaus hat leider nur die Streifenfundamente sowie das abtragen von 30cm Mutterboden und 20cm Sauberkeitsschicht mit Verdichtung in der Leistungsbeschreibung angegeben.
Da können wir wohl mit Mehrkosten rechnen.

Bis das endgültige Gutachten eintrifft, soll wohl mindestens eine Woche vergehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen