Donnerstag, 4. April 2013

Post aus Nordhorn, erster Vorentwurf fertig

Heute haben wir den Vorentwurf von ProHaus zugeschickt bekommen.
Nach kurzem Prüfen der Zeichnung, der Schreck. Die Küche ist zu klein.

Die Zeichnerin musste den Technikraum um ganze 50cm vergrößern um alle Mindestabstände von Elektrozählerschrank und Warmwasserspeicher einzuhalten.
Jetzt ist unsere Küche aber um eben diesen Maß zu klein.Wir brauchen mindestens 2,40m an Küchenwand.
Leider gibt es nur eine Möglichkeit diese 50cm "wiederzuholen". Die Waschmaschine sowie der Trockner müssen aus dem Technikraum raus, nur wohin - ins WC?

Das Küchenfenster ist ebenfalls zu klein. Wir wollten eigentlich 1,56m x 0,69m. Eingetragen wurde allerdings nur 1,13m x 0,7m.

Desweiteren ist die Oberkante Fertigfußboden viel zu hoch. Bei dem Maß müssten wir richtig viel für die Bodenplatte aufschütten.
Die OKFF muss also 1m tiefer. Zum Glück ist das erlaubt. Scheinbar gibt es laut Bebauungsplan nur ein Maximalmaß, kein Minimum.

Das Wichtigste wird jetzt sein, einen geeigneten Platz für Waschmaschine und Trockner zu finden.
Danach heißt es Vorentwurf unterschrieben zurücksenden und auf Vorentwurf Nr.2 warten.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen