Mittwoch, 5. Juni 2013

Tiefbau

Heute war der erste Termin mit unserem Bauleiter für die Bodenplatte von Gussek & Wolts.
Wie telefonisch vereinbart, hatte er einen Tiefbauer aus unserer Region eingeladen um uns ein Angebot für die Gründung der Bodenplatte, Einfahrt und Abwasserkanäle vorzubereiten.

Laut Bodengutachten sollen wir eine Gründungsschicht mit mind. 80cm Stärke aus Schotter/Kieß herstellen, darauf wird dann direkt die Bodenplatte gegossen.
Da wir leichte Hanglange am Grundstück haben, muss zum größten Teil aufgeschüttet werden und wir müssen max. 30-60cm Boden abtragen. Durch die Aufschüttung erhalten wir fast automatisch eine Gründungsschicht von 80cm, an manchen Stellen sogar mehr als 1m.
Insgesamt rechnen wir mit ca. 200-250 m³ Kieß für Bodenplatte, Einfahrt und Carport. Bei uns liegt der m³ Kieß mit Einbau und Verdichten bei ca. 30€ - gibt also schonmal mind. 6000€ ohne Baggerarbeiten. Wir rechnen mal mit 8.500-10.000€.

leichte Hanglage. Blick von Osten nach Westen.

Auf diese Kosten hat uns bei ProHaus niemand so wirklich hingewiesen.
Es heißt zwar Bodenplatte inklusive aber für die Gründung sind nur 30cm Mutterboden abtragen und 20cm Ausgleichsschicht mit inbegriffen.
Für die Erdarbeiten gibt es pauschal ca. 800€ von ProHaus zurück.

Zum Glück haben wir mit ca. 6000€ kalkuliert und haben noch etwas an Reserve. Wenn mich jemand um Rat fragen würde wieviel man für die Gründung einplanen sollte, dann würde ich mind. 10-15k € kalkulieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen