Sonntag, 11. August 2013

Dämmung, Elektroinstallation

Am Freitag haben wir dann mit dem Innenausbau (endlich) begonnen. Da wir in den Dachschrägen und in der Decke des Dachgeschosses, bis auf die Ventilauslässe der Lüftungsanlage, nichts weiter installieren wollen, hab ich mich entschieden, einfach mal im Dachgeschoss mit der Dämmung anzufangen. Die geliebte 240er Dämmung.
Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, kommt man eigentlich ganz gut zurecht und schafft auch einiges an Fläche.


Tag 1





Tag 2





Samstag und Sonntag habe ich dann ebenfalls mit der Elektroinstallation im DG begonnen. Ich habe mich entschieden die Kabel in Rohren auf dem Boden zu verlegen. Es gibt auch die Möglichkeit über die Deckenlattung alle benötigten Kabel zu verlegen, aber die Lösung mit über den Boden hat mir in dem Moment mehr zugesagt. Im Erdgeschoss werd ich dann aber die Kabel über die Deckenlattung verlegen.

Montag haben wir (mein Vater und ich) einen ganzen Tag mit pinseln und schleifen verbracht. Der Endanstrich der äußeren Holzteile. Am Sonntag hatte ich bereits alle Löcher verspachtelt.
Ich hatte mir für diesen Tag extra ein Schleifgerät zugelegt (20€, Hersteller CMI von Obi) und verschiedenes Schleifpapier. Leider ist das Schleifpapier nach spätestens 1m geschliffener Fläche jedesmal aus der Halterung gesprungen, so das ich letztendlich mit der Hand die Holzteile abgeschliffen habe. Das kam mir wesentlich einfacher und auch schneller vor. Die 20€ wären also in eine Kiste Becks besser investiert gewesen.
Der Anstrich an sich hat dann zu zweit ca. 5-6 Stunden gedauert. Da man an den Giebelseiten bis zur letzten Etage des Gerüsts hinauf muss, sollte man nicht unbedingt Höhenangst haben. Selbst mir war da oben richtig unwohl, obwohl ich sonst keine so großen Probleme mit Höhen habe.

Dienstag war dann der Tag der Durchbrüche sowie Sanitärinstallationsfestlegung. Bis auf die Außenwanddurchbrüche, habe ich jetzt alle notwendigen Löcher gebohrt bzw. ausgesägt.
Im Bad sind die Wasserverteiler gesetzt und die von ProHaus installierte Vorwand weiter zur Außenwand versetzt. Die Dachentlüftung ist installiert und die Antennenkabel zur SAT-Anlage sind verlegt.

Mit Anleitung eigentlich ziemlich einfach zu installieren. Selbst für Nicht Fachleute.


1 Kommentar:

  1. Hallo Tobi, ein kleiner Tip in Sachen Rohre und Kabel auf dem Boden verlegen, statt über die Decken: Denkt dran, dass ihr später noch die Styropordämmung unter dem Estrich legen müsst und jedes Rohr, das dann auf dem Boden liegt, müsst ihr aussparen und mit Schüttung füllen. Das ist eine (sorry)Schweinearbeit und dauert eeeeewig! Je weniger dünne Rohre ihr auf dem Boden liegen habt, desto besser!

    AntwortenLöschen