Mittwoch, 30. Oktober 2013

Außenansicht

Gestern wurde endlich das Gerüst abgebaut. Am Montag haben wir noch schnell einpaar Farbflecken, welche vom Anstreichen der Holzteile entstanden sind, an den Dachziegeln übersprüht. Außerdem hätten wir fast vergessen die Außenwanddurchführungen für die Lüftungsanlage zu montieren. Da wir das Lüftungsgerät sowie Zu-und Abluftauslässe im Spitzboden untergebracht haben, kommt man ohne Gerüst bzw. 6m Leiter nicht mehr ran.



Morgen wird der Abwassergraben hergestellt. Am Montag wird die EnBW Strom- und Telefonkabel ins Haus legen. Und am Wochenende werden wir das Fundament für das Außengerät der Wärmepumpe anfertigen, damit endlich die Heizungsanlage fertiggestellt werden kann.
Als letztes fehlt dann nur noch fließendes Wasser im Haus. Da das Wasserrohr aber schon im Haus ist, muss eigentlich nur noch der Wasserzähler sowie alle notwendigen Absperrarmaturen montiert werden.

Bei den Arbeiten im Inneren sind wir derzeit bei der zweiten Spachtelung. Im Schlafzimmer haben wir schon ein zweites Mal zur Probe geschliffen, (mit 120er Körnung) und mussten leider feststellen dass die Fugen wo 2 Variokanten aufeinander treffen, ca 0,5mm tiefer sind, als die anliegenden Gipskartonplatten. Das heißt also, dass wir ein drittes Mal spachteln müssen. Spaß macht uns das spachteln und schleifen ja nicht gerade, aber was Muss das Muss.
Am Wochenende ist geplant die Unterdämmung (2x 30mm EPS) und Noppenplatten im OG zu verlegen. Zumindest ist mal das Material heute geliefert wurden. Vorher muss ich aber noch die Wannenträger montieren und verkleben. Ziel ist es das Ende November der Estrich im Haus verlegt werden kann. Gern aber auch früher :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen