Sonntag, 27. Oktober 2013

Spachteln, Schleifen und fertige Fassade

Zurzeit läuft es eigentlich ganz gut bei uns. Wir haben alle Fugen einmal gespachtelt und geschliffen. Jetzt kann die Feinspachtelung folgen. An manchen Stellen müssen wir aber sogar 3 oder 4 mal spachteln und schleifen. Zum Beispiel an der Verkleidung des Stahlträger in der Küche oder im Flur (OG) linke Seite wenn man die Treppe hochläuft.
Wir haben uns (wie in einigen anderen Bauherrenblogs empfohlen) eine Schleifgiraffe zugelegt. Zusammen mit unseren Kärcher Allesfresser ergibt das eine super Kombi. Beim Schleifen entsteht kaum Staub und es geht echt fix. Heute habe ich z.B. innerhalb von 5h alle Räume, bis auf das WC und einen kleinen Teil des Flurs, geschliffen.

Das Monster. Das Gerät, nicht das Kind :)




Am 17.10. waren ja endlich die Verputzer da, nachdem ich mehrere Male bei ProHaus angerufen habe - da grundsätzlich auf das erste E-Mail oder ein Telefonat, in welchem man nicht mit Nachdruck Forderungen stellt,  missachtet wird.
Am ersten Tag der Verputzarbeiten wurden alle Unebenheiten beseitigt und Kantenschutz aufgebracht. Dienstag wurde dann der Armierungsputz aufgebracht. Ab den Zeitpunkt sah das Haus zum ersten Mal "fertig" aus von Außen.


Samstag rückten die Verputzer dann ein letztes Mal für das Endverputzen an. Leider habe ich bisher noch kein Foto mit fertiger Fassade - aber unser ProHäuschen hat jetzt einen "Curry 90" (oder auch zartes Gelb) Außenanstrich.


Zum Schluss noch einpaar aktuelle Bilder.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen