Sonntag, 26. Mai 2013

Bemusterung

Die Anreise vom Bodensee nach Nordhorn könnte weiter kaum sein. Zum Glück war Pfingstmontag und es waren keine Lastwagen auf der Straße, so hatten wir eine Fahrtzeit von ca. 8,5 Stunden mit Pausen.
Gegen Abend sind wir dann am Hotel am Stadtring eingetroffen, ein Zimmer war zum Glück reserviert. Man wusste also das wir kommen.
Das Hotel ist wirklich zu empfehlen. Sehr schöne Zimmer und gutes Frühstücksbuffet.
Zeit für eine Stadtbesichtigung blieb leider nicht. Wir können jedoch den Italiener PORTOFINO empfehlen. Essen war reichlich und gut, Getränke nicht zu teuer.
Mehr können wir von Nordhorn nicht berichten. Scheint aber ein ruhiges, kleines Städtchen zu sein.
Eigentlich sollte man die Bemusterung mit 2-3 Tagen Urlaub verbinden, denn Nordsee und auch die Niederlande sind nicht weit entfernt.
Aber zurück zum Thema.

Am Dienstag morgen 08:30Uhr fuhren wir vom Hotel zum Werksgelände von Gussek und ProHaus. 08:45Uhr Ankunft. Zu Früh.
Info: Das erste Ausstattungszentrum, was man auf dem Weg zum ProHaus Gelände sieht, ist nicht das von ProHaus sondern das von Gussek. Also freut euch nicht zu früh, denn die schöne Ausstattung bei Gussek gibt es bei ProHaus nicht mal im Aufpreissegment.

09:00Uhr Beginn der Bemusterung.
Los ging es, glaube ich, mit einem kurzen Einblick was am heutigen Tage alles erreicht werden sollte.
Anschließend wurden Fenster und Türen besprochen. Hier muss man sich spätestens entscheiden in welche Richtung die Tür bzw. das Fenster geöffnet werden soll.

Weiter ging es mit der Dacheindeckung. Im Standard gibt es die Braas Dachpfanne einfach geschwungen oder in Doppel-S Form.
Wir haben uns für die Doppel-S Form entschieden, Farbe Granit matt.

Oben Standard, unten Aufpreis.

Unten rechts sind die Doppel-S Pfannen zu sehen.
Im Bild sieht man auch die Auswahl der Regenrinnen. Silber-grau, weiß und braun.
Wir haben uns für Silber-grau entschieden.
Anschließend ging es zur Fassadenfarbe. Die Auswahl ist riesig, da findet jeder seinen Wunschfarbton. Unser Haus wird in Curry 90 sein, oder auch dezentes Vanillegelb.
Die Fensterfarbe wird weiß sein. Ich weiß allerdings nicht mehr aus wievielen Farben man wählen konnte. Ich glaube so an die 8 Farbtöne. Auf die Gurtwickler der Rolladen haben wir verzichtet, weil wir elektr. Rolladenmotoren einbauen wollen. Erstattung gibt es dafür keine.
Die Eingangstür von Kera könnte man auch für Tresore verwenden. Wer also vor hat, in ein Haus von ProHaus einzubrechen, ist schneller durch die Wand.
Die Sicherheit der Fenster ist ebenfalls in Ordnung. Im Standard sind Druckknöpfe an jedem Hebel, der betätigt werden muss, wenn man ein Fenster öffnen möchte.

Unsere Innentüren. 20€ Aufpreis.


Zusätzlich haben wir uns, für das Wohnzimmer, für eine Ganzglastür entschieden. Aufpreis 295€.
Die Türgriffe im Standard sind ausreichend und zum Teil auch schön. Man kann zusätzlich aus zwei Aufpreisgruppen wählen, einmal 19€ und 29€. Da findet, denke ich, jeder was.
Für uns haben es auch die normalen Türgriffe getan. Wer wie wir, im WC und Bad, drehbare Abschließknöpfe (anstatt normalen Schlüssel) haben will, muss 25€ pro Tür aufbringen.

Die Treppenauswahl stellte uns vor einpaar Schwierigkeiten. Ich wollte gern Edelstahl Geländerstäbe, meine Frau mochte aber unbedingt die bauchigen Holzgeländerstäbe.
Letztendlich durfte ich dann die Farbe der Stufen entscheiden und sie die Geländerstäbe aussuchen.
Kein Aufpreis.



Das Rohrnetz von ProHaus haben wir abgemustert, weil wir mit der Fußbodenheizung nicht zufrieden sind. Alle Rohre sind zwar aus Aluverbundrohr (16x2mm) aber die Heizkreisverteiler sind aus Kunststoff, die Verteilerschränke Aufputz und wie schon im Beitrag "Fußbodenheizung" erwähnt, gibt es keine Heizkreisberechnung.
Da man die Rohre nicht einzeln abmustern kann, mussten wir auch die Sanitärwasserrohre abmustern, inkl. Abwasserrohre.
Die Fußbodenheizung sowie die Sanitärrohre kann man ganz einfach bei Selfio, Heima24 oder Profiheizshop online bestellen.
Erstattung für das Rohrnetz ohne Fußbodenheizung waren 3800€.



Die Heizungsanlage - in unserem Fall die Daikin Altherma 700S6 - kann im Ausstattungszentrum nicht besichtigt werden. Für uns auch nicht wichtig.
Wir wussten vorher schon das wir die Wärmepumpe wieder abmustern.
Gründe waren zum Einen der schlechte Wirkungsgrad. COP 3,29 bei A2/W35 ist nicht mehr Stand der Technik.
Wir haben uns für eine Alpha Innotec LWD70A entschieden. COP 3,8 bei A2/35 und 3,2 bei A-7/W35 sind top.
Preislich müssen wir inkl. Montage 1000€ drauflegen. Also haben wir unterm Strich eine bessere Heizungsanlage und billiger als bei ProHaus.

Zusammenstellung der Erstattungen:
Standard Gastherme inkl. Heizkörper: 4500€
Rohrnetz für Sanitär und Heizung: 3800€


Unser Mittagessen von ProHaus.




Nach der Mittagspause ging es weiter zur Lüftungsanlage. Im Bild (links) sieht man die Avent P300 von Pluggit.
Man sieht ebenfalls das dicke (15cm) durchsichtige Rohr, welches laut Verlegeplan vom Technikraum bis zum Spitzboden gelegt werden soll, als Zuleitung für die Etagenverteiler.
Die Auslässe sind im Standard in der Decke bzw. in der Wand, die Rohre kommen jeweils von Oben.
Das dicke Rohr bekommt man nicht in die Wand, d.h. es muss ein Schacht vom Technikraum bis zum Elternschlafzimmer errichtet werden.
Das bedeutet Raumverlust und zusätzlichen Aufwand, und schön sieht es auch nicht aus.

Da ich mich vorab schon ausreichend mit Lüftungsanlagen und Verlegearten informiert habe, haben wir uns dann kurzfristig entschieden die Lüftungsanlage ebenfalls abzumustern.
Gleichwertige Lüftungsanlagen wo ausschließlich Flachkanal und Edelstahlbodenauslässe benutzt werden, gibt es von Wolf.
Der bietet ebenfalls einen Konfigurator zum herunterladen an.
Bei Wolf-Online-Shop.de kann man dann ganz einfach alle benötigten Teile im Shop aussuchen und bestellen.
In unserem Fall gibt es von ProHaus 7900€ wieder, die Wolf Lüftungsanlage kostet uns dagegen nur 6900€.

Die Bemusterung der Elektroartikel verlief relativ schnell. Das lag aber nicht daran das wir uns aus der riesigen Auswahl an Schalterserien nicht entscheiden konnten, sondern einfach das es nichts zum anschauen gab außer einem Schalter und einer Steckdose vom schönsten BuschJäger Design. Als alternative gibt es die Berker S1 Schalterreihe. Die darf man sich im Ausstattungszentrum direkt im eingebauten Zustand anschauen.
Da uns die Berker S1 einigermaßen gefällt, und uns Nadine (Keksdose - wir bauen ein (Pro)Haus)
dazu geraten hat die Elektroinstallationsartikel nicht abzumustern, haben wir uns dann doch für die Berker S1 entschieden.
Grundsätzlich gibt es hier aber Nachholbedarf bei ProHaus.
Aus Spaß - denn ich wusste die Antwort eigentlich schon - habe ich mir dann erlaubt zu fragen wieviel Leerrohr, Kabel und vorallem welche Kabeltypen im Elektropaket sein werden.
Wie erwartet, kann man da keine Auskunft drüber geben. Ich vermute das wir irgendein Standardpaket für eine EFH-Elektroinstallation bekommen, welche in diversen Online-Shops erhältlich sind.


Anschließend ging es zum Sanitärbereich im oberen Bereich.

Standard Dusche
Format Design Duschwanne (67€ Aufpreis) mit Giada Duschkabine (258€ Aufpreis)


Format Design Trapezwanne (595€ Aufpreis)




Die Armaturen sind ebensfalls Standard und schauen ganz ok aus. Deshalb haben wir diese auch nicht abgemustert.
Beim WC haben wir uns für das Format Design mit Absenkautomatik, Aufpreis 96€ pro WC, entschieden. Leider fehlt uns ein Bild. Man kann es aber im Bautagebuch Hassenroth finden.

Die beiden Spiegel haben wir ebenfalls abgemustert, dafür gab es immerhin 180€.
Bei den Waschbecken weiß ich nicht mehr wieviel man erstattet bekommt. Da wir uns aber Waschtische kaufen wollen, mussten wir die auch abmustern.
ProHaus bietet zwar auch komplette Waschtische an, leider aber nicht in verschiedenen Farben.

Da im Gäste-WC nur ein Kaltwasseranschluss im Standard vorgesehen ist, muss man mit 50€ Aufpreis für die Waschbecken Armatur rechnen.



Laminat mit Trittschalldämmung und allen nötigen Material.

Bei den Bodenbelägen haben wir uns entschieden alles abzumustern. Für das gesamte Erdgeschoss inkl. Badfliesen haben wir ca. 1900€, und für den Teppichboden im Dachgeschoss ca. 450€ erstatttet bekommen.
Es ist durchaus möglich schöne Bodenfliesen zu finden, die haben dann aber auch 15-35€ Aufpreis.
Die Wandfliesen im Standard dagegen sind aus der Steinzeit, ich glaube kaum das die noch einer einsetzt. Wer also schöne Wandfliesen möchte, muss mit mind. 15€ Aufpreis rechnen.
Ebenfalls ist es möglich Laminat anstatt Fliesen zu bekommen, einmal ohne Aufpreis und dann noch 2 weitere Aufpreisgruppen mit 3€ und 6€. Auch hier ist es möglich schönes Laminat zu finden.




Danach ging es zur abschließenden Besprechnung wo nochmals alles geprüft wurde. Letztendlich sind wir bei einer Zusatzvereinbarung von -25000€ gelandet. Dafür müssen wir aber noch Heizung, Lüftungsanlage und sämtliche Rohre selbst besorgen. Was aber durchaus möglich ist.

Zum Schluss wurde uns schonmal der Ausbauordner gezeigt und kurz erläutert. Dabei hatten wir gleich den Eindruck, dass dieser uns nicht allzu hilfreich sein wird. Aber warten wir mal ab bis wir diesen in aller Ruhe durchlesen dürfen.

Den nächsten Schreckmoment hatten wir, als wir auf die Uhr schauten. Es war mittlerweile 17:15Uhr und vor uns lagen noch 750km Heimweg.

Also, plant genügend Zeit ein :)

Sonntag, 19. Mai 2013

Vorbereitung Bemusterung

Morgen geht es nach Nordhorn, 700km Richtung Norden. Am Dienstag dann die Bemusterung.
Ich will hier mal zusammenschreiben was noch für Fragen offen sind und von welchen Dingen wir bereits jetzt wissen, das wir sie abmustern werden.

Fliesen
Abmustern oder Laminat von ProHaus beziehen. Mal schauen wieviel Aufpreis das Laminat von ProHaus kostet.

Elektroartikel
Wird abgemustert und komplett über EWL bezogen.
Die zweite Frage wir sein, wie Spotstrahler in den Decken realisierbar sind, ohne die Dampfbremsfolie zu zerstören.

Heizungsanlage
Wird abgemustert. Grund ist das man nur sehr schwer einen Heizungsbauer findet der eine Heizungsanlage installiert die nicht über selbigen gekauft wird. Zweitens ist die Luft-Wasser Wärmepumpe von ProHaus (Daikin Altherma 700S6) nicht gerade effizient bzw. auf dem Stand der Dinge.
Da gibt es weitaus bessere Anlagen, z.B. Wolf BWL-1-08-A oder Alpha Innotec LWD70A

Fußbodenheizung
Wird auch abgemustert. Frage mich bis heute wie man eine Fußbodenheizung auslegen will ohne eine Heizlastberechnung.

Lüftungsanlage
Hier gilt es zu klären welche Kanäle es von Pluggit gibt und wie die Leitungsführung sein soll. Ich bin wirklich gespannt. Wenn es Flachkanäle für Zu- und Abluft sowie Bodenauslässe inkl. Edelstahlgitter gibt, werden wir wohl die Pluggit Anlage von ProHaus nehmen.

Sanitär
PVC oder Aluverbundrohr? Verteiler aus PVC oder Edelstahl? Isolierung nach EnEV2009 ?
Desweiteren würde mich interessieren, wie man einen Wasseranschluss in BW beantragen soll ohne eingetragenes Installateurunternehmen.


Es bleibt also spannend.
Hoffen wir mal das Morgen und Übermorgen die Autobahnen frei sind.


Samstag, 18. Mai 2013

Nachtrag Bauantrag

Am 06.05. haben wir bei ProHaus angerufen und auf die Fehler im ersten Bauantrag hingewiesen.
Daraufhin haben wir die fehlenden Unterlagen am 07.Mai nachgereicht bekommen.
So konnten wir am 08.Mai alle Unterlagen beim Bauamt und der Gemeinde abgeben.

Ein Bauantrag bekommt das zuständige Bauamt, einer geht zur Gemeinde und den dritten will bisher keiner. Warten wir mal ab.
Die 2 Anträge für das Tiefbauamt hat ebenfalls die Gemeinde behalten.

Bis dahin ging alles glatt. Keine Probleme.
Am darauffolgenden Montag (13.05.) rief der zuständige Sachbearbeiter (in unseren Falle der Bürgermeister persönlich) bei uns an, und teilte uns mit das der Bauantrag nicht konform zum Bebauungsplan und den öffentlichen Bauvorschriften sei.
Genau geht es um das freistehende Flachdachcarport. Das sei nicht erlaubt, nur freistehende Flachdachgaragen.
Toll, was für ein Schock. ProHaus hätte das eigentlich sehen müssen - die sind nämlich verantwortlich für den Bauantrag. Und gerade wenn man das Kenntnisgabeverfahren wählt, sollte man doch den Bebauungsplan etwas genauer durchlesen.

Was jetzt? ProHaus empfiehlt uns einen Befreiungsantrag zu stellen. Die Kosten dafür belaufen sich auf 65-3500€. Wer die Kosten trägt lassen wir noch rechtlich klären, denn eigentlich ist ProHaus verantwortlich das wir den Befreiungsantrag stellen müssen.
Zweite Möglichkeit wäre das Carport direkt ans Haus zu stellen. Sieht aber bescheiden aus.
Dritte Möglichkeit ist ein Satteldach anstatt Flachdach. Aber das sind ca. 5000€ Mehrkosten die so nicht eingeplant waren.

Wir haben uns jetzt für den Befreiungsantrag entschieden, in der Hoffnung das der Gemeinderat am 04.06. diesen bewilligt.

Insgesamt war das eine sehr stressige Woche, mit viel Ärger. Woran auch ProHaus seinen Teil dran trägt.

Sonntag, 5. Mai 2013

Rechnung Architekt und Fehler im Bauantrag

Am Freitag haben wir ja unseren Bauantrag erhalten. Zumindest der erste Teil. Die Statikberechnung wir nachgereicht.
Beim Überprüfen der Formulare sind uns einige Dinge unangenehm aufgefallen.
2 mal wurde die Unterschrift des Entwurfsverfassers vergessen und die Planzeichnung enthält einen kleinen Fehler in der Schnittzeichnung, was wohl auf Copy&Paste zurückzuführen ist.
Morgen warten wir mal die Stellungnahme von ProHaus ab bevor wir den Bauantrag beim Bauamt abladen.

Desweiteren kam am Samstag die Rechnung über die Architektenleistungen. Ganze 4500 € möchte ProHaus für 3 Zeichnungen und die Erstellung des Bauantrags.
Ich weiß nicht was konventionelle Architektenleistungen kosten, aber ich finde den Preis schon etwas viel für die Leistung von Fertighäusern.
Zumindest sind die Kosten im Gesamtpreis inbegriffen.

Samstag, 4. Mai 2013

Bauantrag

Gestern traf der erste Teil des Bauantrags bei uns ein. Insgesamt 7 Anträge, 3 Bauanträge für das Bauamt, 2 Entwässerungspläne für das Tiefbauamt und jeweils einer für uns.
Ich dachte das ich irgendwo gelesen hatte das der Bauantrag immer in vierfacher Ausführung an das Bauamt gehen soll. Naja, warten wir mal ab, am Montag laden wir alles beim Bauamt ab.
Jetzt heißt es erstmal unterschreiben und alles nochmal gegenprüfen.


Der zweite Teil ist die Statikberechnung, und die wird nachgereicht. Nur wann?
Hoffen wir mal das die Baugenehmigung nicht zu lang dauert..